Veranstaltungen Lebensart

„Vom Gefühl eine Sektflasche zu sein“ Autorenlesungen mit Hartmut Felber

31.01.2020 19:00 Uhr

Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, wie man sich als Sektflasche fühlt oder wie es mit der Entwicklung der Menschheit weitergeht, warum man vor dem Weltuntergang gar nicht so viel Angst zu haben braucht und wie man sich darauf vorbereitet, dann ist dieses Buch genau die richtige Lektüre. Der in Hohen Neuendorf geborene ehemalige Vermesser und Sportlehrer und seit 1991 im Sozialamt tätige Hartmut Felber berichtet in amüsanter teils glossenhafter Weise zumeist von selbst erlebten Ereignissen ohne biografisch zu wirken.

Eintritt: 5 € (erm. 3 €)
Ort: Foyer im Rathaus, Oranienburger Str. 2, Hohen Neuendorf 
Einlass ab 18:30 Uhr

Einheitsmenü

14.02.2020 19:00 Uhr

Genießen Sie mit uns das Menü, dessen Speisen in beiden Teilen des Landes unterschiedliche Namen hatten! Dazu erinnern wir noch einmal musikalisch an die Zeit vor 30 Jahren. Wir freuen uns auf einen beschwingten Abend mit Ihnen!
Die Anzahl der Plätze ist leider begrenzt.

Details werden schnellstmöglich bekannt gegeben. Bitte besuchen Sie hierzu unsere Website oder entnehmen Sie die Angaben der Presse!
Ort: Strammer Max, Schönfließer Str. 16 A, Hohen Neuendorf 
Einlass ab 18:30 Uhr

Kein Indianerspiel - DDR-Reportagen eines Westjournalisten

28.02.2020 19:00 Uhr

Karl-Heinz Baum arbeitete von 1977 bis 1990 als DDR-Korrespondent der Frankfurter Rundschau in Ost-Berlin. In seinen zahlreichen Reportagen spiegelt sich nicht nur die deutsch-deutsche Politik, sondern auch der Alltag der Ostdeutschen: Mit den Menschen sprechen und sie sprechen lassen, die Wirklichkeit einfangen, um sie unvoreingenommen zu beschreiben, lautete sein journalistisches Prinzip. Darüber und über die Schwierigkeiten in seiner täglichen Arbeit berichtet Karl-Heinz Baum in seinem Buch „Kein Indianerspiel“. Begleitet wird er von Hans-Joachim Laesicke, der Passagen des Buches liest.

Eintritt frei - Spenden willkommen!
Ort: Ratssaal im Rathaus, Oranienburger Str. 2, Hohen Neuendorf 
Einlass ab 18:30 Uhr

Algorithmus wo jeder mit muss - Gerald Wolf

28.03.2020 20:00 Uhr

Der Berliner Kabarettist Gerald Wolf, Preisträger der „Scharfen Barte“ der Stadt Melsungen 2016 und des Rösrather Kabarettfestivals 2019, gibt Antworten auf die Fragen, die wir ohne Google & Co. gar nicht hätten. Algorithmen sind die neue Weltmacht. „Das Auge Gottes sieht alles – nur Google sieht mehr!“ Selbstverständlich wird auch das tagesaktuelle Geschehen in Stegreife, Parodien und Lästersongs aufs Korn genommen. Regie Albrecht Metzger

Eintritt: 15 € (erm. 12€), AK zzgl. 2 €
Ort: Ratssaal im Rathaus, Oranienburger Str. 2, Hohen Neuendorf 

Tickets können Sie bei der Buchhandlung Behm (Schönfließer Str. 9, Hohen Neuendorf), im Kulturkreis (Karl-Marx-Str. 24, Hohen Neuendorf),  online bis 8 Tage vor der Veranstaltung und (bei Verfügbarkeit) an der Abendkasse (zzgl. 2 € pro Ticket) erwerben.
Einlass ab 18:30 Uhr