Stolpersteine putzen

Unsere Jubiläumsbroschüre als E-Paper

Unsere Jubiläums-Broschüre gibt es jetzt auch als E-Paper! 
Selbstverständlich können Sie auch die Druckversion bei uns im Kulturkreis zu den Öffnungszeiten erhalten. 

Unser Türen sind weit geöffnet

Das Haus des Kulturkreises Hohen Neuendorf e.V.

Warum stehen Sie davor?

Ist nicht Türe da und Tor?

Kämen Sie getrost herein,

Würden wohl empfangen sein. (Goethe)

 

Die Türen der Kultur- und Geschichtswerkstatt in der Karl-Marx-Str. 24 in Hohen Neuendorf sind für alle Interessierten weit geöffnet. Der Kulturkreis heißt ausdrücklich Menschen fremder Herkunft willkommen und lädt dazu ein, den Verein und seine AGs kennenzulernen und sich an den Aktivitäten zu beteiligen. 

Sie erreichen den Vereinsvorstand in der Kulturwerkstatt zu den Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung (03303 408 449). Montag, Dienstag, Donnerstag: 10.00-13.00Uhr; Mittwoch: 14.00-17.00 Uhr

 

Der Kulturkreis Hohen Neuendorf ist eine Vereinigung kulturell Interessierter, die sich mit dem Ziel zusammengeschlossen haben, das Kulturleben der Kommune mitzugestalten. Der Verein veranstaltet Lesungen, Konzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Exkursionen, Ausstellungen, unterbreitet kreative künstlerische Angebote, und lädt zu Gesprächen zu den Themen unserer Zeit ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger jeden Alters haben die Möglichkeit, sich den bereits existierenden Arbeitsgemeinschaften anzuschließen oder Anregungen für neue Gruppen zu geben.

Unser seit 25 Jahren existierender Verein, der vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder lebt, kann auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen. Abgesehen von einer großen Zahl an literarisch-musikalischen Veranstaltungen, wie Musik und Prosa, das Traumzauberfest für Kinder, Kabarettabenden und beeindruckenden Zeitzeugenberichten wurden neue Veranstaltungsformen, wie die "Wasserwerk-Begegnungen", als Fest für die ganze Familie, die Reihe "Unsere Fremden", der Treffpunkt "Babylon" zum Kennenlernen anderer Kulturen und Menschen fremder Herkunft "erfunden". Im Chor "Cross Over" und im Literaturcafé Schreibmut und jüngst in unserer AG Nadelspiel sind Menschen kreativ tätig. Der Geschichtskreis des Vereins führt seit vielen Jahren umfangreiche Recherchen und Projekte zu ortsgeschichtlichen Themen aller Stadtteile durch. Die Vorbereitung und Durchführung der Verlegung von Stolpersteinen in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern ist besonders hervorzuheben. Die Hohen Neuendorfer Hefte, die vom Kulturkreis als unregelmäßig erscheinende Zeitschrift herausgegeben werden, spiegeln das kulturelle Leben der Stadt Hohen Neuendorf in Vergangenheit und Gegenwart wieder. Der Verein trägt seit 2001 mit Kulturveranstaltungen und Projekten der AG Brot und Salz dazu bei, dass ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Menschen ohne Diskriminierung in der Kommune gestärkt wird.

kommende Veranstaltungen:

Bad Frankenhausen - Zauberberg der Geschichte

15.11.2018 - 16.11.2018 Uhr

Leistungen:
Fahrt im modernen Reisebus ab/bis Berlin Ostbahnhof (über Potsdam und Leipzig)
1 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel Residenz in Bad Frankenhausen
1 x Abendessen im Hotel
Nutzung der hauseigenen „VenusVital Therme“ auf 600 qm Beauty- und Wellnessfläche mit Sole-Schwimmbad, finnischer Sauna, Biosauna, Dampfbad, Wärmebank und Eisbrunnen
Eintritt Kyffhäuser-Denkmal
Eintritt und Führung Panorama-Museum Bad Frankenhausen
Begleitung ab/bis Berlin durch den Maler Eberhard Lenk. den Architekten Dr. Karlheinz Sclesier und Andreas Schuckert

Eberhard Lenk ist Maler und Grafiker, 1951 in Rebesgrün (Vogtland) geboren.
1972 bis 1977 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (Diplom Angewandte Grafik), 1982 bis 1987 ausschließlich Malerei.
Mitarbeit am Panoramabild „Frühbürgerliche Revolution in Deutschland“ von Prof. Werner Tübke in Bad Frankenhausen (Thüringen), ab März 2003.
Eigene Studiogalerie am Wohnsitz in Hohen Neuendorf.

Reiseverlauf:
1. Tag: Busfahrt von Berlin–Ostbahnhof über Potsdam und Leipzig nach Bad Frankenhausen, Besuch Kyffhäuser-Denkmal, Stadtspaziergang in Bad Frankenhausen.
2. Tag: Führung Panorama-Museum, Gesprächsrunde Eberhard Lenk, fak. Mittagessen, Rückfahrt über Leipzig und Potsdam nach Berlin–Ostbahnhof.

p. P. im DZ € 185,–/Einzelzimmerzuschlag € 20,– (Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen)

Prospektanforderung und Anmeldung

SchreibMut spezial #3 Autorenlesung

16.11.2018 19:00 Uhr

Die Autoren Kathrin Hoehne, Nadja Felscher, Hans-Georg Schuckert, Ingrid Gabriel und Monika Hofmann präsentieren in der kleinen Leserunde des Literaturcafés Texte verschiedener Genres - von Kurzgeschichten aus dem Alltag über Lebenserinnerungen bis hin zu lyrischen Impressionen.

Bibliothek Borgsdorf, Bahnhofstr. 33, Borgsdorf

Eintritt: 5 € (erm. 3 €) – nur Abendkasse

Vor 100 Jahren - Revolution auf dem Dorf?

17.11.2018 10:00 Uhr

Offener Sonnabend des Geschichtskreises
November 1918 bis Januar 1919 in Hohen Neuendorf Bergfelde, Birkenwerder, Borgsdorf, Stolpe.

Einblicke in das Alltagsleben:
Versammlungen, Arbeiter- und Soldatenräte, Parteien, Wahlen, Theater, Kino, Bälle, Konzerte...

Ort: Remise im Kulturkreis, Karl-Marx-Str. 24, Hohen Neuendorf

Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen.

Jazz Lounge Matthias Hessel Trio feat. Aleksandra Blachno "Blues & Ballads"

02.12.2018 16:00 Uhr



Blues ist die Wurzel des Jazz. Aus ihm entstanden fast alle Formen des modernen Jazz, in die er in verschiedenster Weise integriert ist. Auch die berühmten Balladen des Swing, Cool - und Modern Jazz basieren letztlich auf dem Blues. Im Blues und in den Balladen werden intimste Gefühle ausgedrückt, die mal auf introvertierte, mal auf extrovertierte Weise vermittelt werden.

Die junge polnische Sängerin Aleksandra Blachno, die schon als Achzehnjährige auf der berühmten Warschauer Jazz Jamboree singen durfte, interpretiert mit ihrer charismatischen Stimme auf stilsichere und charmante Weise einige der bekanntesten Titel des Jazz.

Unterstützt wird sie dabei vom "Matthias Hessel Trio" besetzt mit bekannten und profilierten Musikern der Berliner Jazz-Szene: Matthias Hessel, Christoph Niemann und Sven Kalis.

Der Kulturkreis Hohen Neuendorf freut sich sehr, diese außergewöhnliche Band präsentieren zu können!

Collins Lounge
Schönfließer Str. 17, Hohen Neuendorf - Einlass ab 15:00 Uhr

Der Eintritt wird € 15,- betragen, ermäßigt € 11,-

Ticketvorverkauf in der Buchhandlung Behm (Schönfließer Straße 9), der Collins Lounge (Schönfließer Straße 17), im Kulturkreis Hohen Neuendorf (Karl-Marx- Straße 24), online unter https://ticket.kulturkreis-hn.de/und natürlich an der Abendkasse. Die Anzahl der Plätze ist leider beschränkt.

"Hilfe - es weihnachtet so!" - Musik & Prosa

08.12.2018 20:00 Uhr

„Hilfe - es weihnachtet so ! - ein literarisch-musikalischer WeihnachtsSpaß vor. Die Texte stammen von verschiedenen Satire-Klassikern und modernen Humoristen und bespiegeln das Heilige Fest aus einem eher ironisch-humoristischen Blickwinkel. Jedenfalls was den kommerziellen Trubel und die damit verbundenen Alltagsunwägbarkeiten betrifft. Mit kreativen Improvisationen von traditionellen und aktuellen Weihnachtslieder bereichert Rolf Römer die Veranstaltung per Saxophon und Klarinette.

Marina Erdmann wurde in Bad Belzig, im Land Brandenburg geboren. Sie hat eine Tochter und lebt heute in Berlin.

Am Theater erhielt sie Engagements bei: Bühnen der Stadt Gera, Deutsches Theater Berlin, Theater der Landeshauptstadt Magdeburg, Berliner Ensemble, Kabarett "Die Stachelschweine", Schloßpark-Theater Berlin.

Sie ist als Schauspielerin für Film und Fernsehen und als Sprecherin für Hörbuch und Synchron tätig.

Rolf Römer lebt in Berlin, wo er mit seiner Frau, der Malerin Jutta Römer, ein neues Domizil gefunden hat. Berlin war für den Jazzmusiker immer eine Reise wert, zumal er in vollen Zügen die Arbeit bei der SFB Big Band unter Leitung von Paul Kuhn genossen hat, dort viel in den Clubs gearbeitet und immer wieder gerne in Gastkonzerten der WDR Big Band auf dem Jazzfest Berlin mitgewirkt hatte.

Tickets können Sie  bei der Buchhandlung Behm (Schönfließer Str. 9, Hohen Neuendorf), im Golfclub Stolper Heide (Am Golfplatz 1, Hohen Neuendorf – OT Stolpe), im Kulturkreis (Karl-Marx-Str. 24, Hohen Neuendorf) und ONLINE erwerben.

Eintritt: 15 €  (erm. 11 €)

Einlass: 19:30 Uhr

Ort: Restaurant GREEN - Golfclub Stolper Heide, Am Golfplatz 1, Hohen Neuendorf - OT Stolpe

Weihnachtskonzert Cross Over

16.12.2018 16:00 Uhr

XO Weihnachten

Beschwingtes und Besinnliches zum Fest präsentiert der Chor Cross Over bei seinem diesjährigen Weihnachtskonzert. Gemeinsam mit Chorleiter Sven Ratzel haben die rund 40 Sängerinnen und Sänger ihr Repertoire aus Jazz- und Popsongs um festliche und weihnachtliche Stücke ergänzt. Auf das Publikum warten traditionelle Lieder in neuen Arrangements, aber auch moderne Songs, die den Weihnachtstrubel mit Augenzwinkern auf die Schippe nehmen.

Der Eintritt ist frei - Spenden willkommen!

Ort: Ev. Kirche Hohen Neuendorf, Berliner Str. 40, 16540 Hohen Neuendorf