Die CD von Cross Over ist da!

Cross Over - CD 2017

Am 24. Juni 2017 ist die erste CD von Cross Over erschienen. Zur Zeit ist sie im Kulturkreis und in der Buchhandlung Behm sowie bei den Konzerten von Cross Over zum Preis von 9 Euro erhältlich.

Unser Türen sind weit geöffnet

Das Haus des Kulturkreises Hohen Neuendorf e.V.

Warum stehen Sie davor?

Ist nicht Türe da und Tor?

Kämen Sie getrost herein,

Würden wohl empfangen sein. (Goethe)

 

Die Türen der Kultur- und Geschichtswerkstatt in der Karl-Marx-Str. 24 in Hohen Neuendorf sind für alle Interessierten weit geöffnet. Der Kulturkreis heißt ausdrücklich Menschen fremder Herkunft willkommen und lädt dazu ein, den Verein und seine AGs kennenzulernen und sich an den Aktivitäten zu beteiligen. 

Sie erreichen den Vereinsvorstand in der Kulturwerkstatt zu den Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung (03303 408 449). Montag, Dienstag, Donnerstag: 10.00-13.00Uhr; Mittwoch: 14.00-17.00 Uhr

 

Der Kulturkreis Hohen Neuendorf ist eine Vereinigung kulturell Interessierter, die sich mit dem Ziel zusammengeschlossen haben, das Kulturleben der Kommune mitzugestalten. Der Verein veranstaltet Lesungen, Konzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Exkursionen, Ausstellungen, unterbreitet kreative künstlerische Angebote, und lädt zu Gesprächen zu den Themen unserer Zeit ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger jeden Alters haben die Möglichkeit, sich den bereits existierenden Arbeitsgemeinschaften anzuschließen oder Anregungen für neue Gruppen zu geben.

Unser seit 25 Jahren existierender Verein, der vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder lebt, kann auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen. Abgesehen von einer großen Zahl an literarisch-musikalischen Veranstaltungen, wie Musik und Prosa, das Traumzauberfest für Kinder, Kabarettabenden und beeindruckenden Zeitzeugenberichten wurden neue Veranstaltungsformen, wie die "Wasserwerk-Begegnungen", als Fest für die ganze Familie, die Reihe "Unsere Fremden", der Treffpunkt "Babylon" zum Kennenlernen anderer Kulturen und Menschen fremder Herkunft "erfunden". Im Chor "Cross Over" und im Literaturcafé Schreibmut und jüngst in unserer AG Nadelspiel sind Menschen kreativ tätig. Der Geschichtskreis des Vereins führt seit vielen Jahren umfangreiche Recherchen und Projekte zu ortsgeschichtlichen Themen aller Stadtteile durch. Die Vorbereitung und Durchführung der Verlegung von Stolpersteinen in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern ist besonders hervorzuheben. Die Hohen Neuendorfer Hefte, die vom Kulturkreis als unregelmäßig erscheinende Zeitschrift herausgegeben werden, spiegeln das kulturelle Leben der Stadt Hohen Neuendorf in Vergangenheit und Gegenwart wieder. Der Verein trägt seit 2001 mit Kulturveranstaltungen und Projekten der AG Brot und Salz dazu bei, dass ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Menschen ohne Diskriminierung in der Kommune gestärkt wird.

Veranstaltungsvorschau

Midissage - Here I Stand

19.10.2017 18:30

Ausstellung Here I stand

 

Midissage zur Ausstellung „#HereIstand – Martin Luther, die Reformation und die Folgen“ mit musikalischer Begleitung durch die Musikschule Hohen Neuendorf und den Kirchenkantor Christian Ohly.

Rathaus Hohen Neuendorf, Oranienburger Str. 2
Eintritt frei

Herzensspuren - Lesung mit der Autorin Angela Planert

20.10.2017 19:00

Jeder von uns hinterlässt auf seine Weise Spuren – im Herzen anderer Menschen, in ihrer Seele - mit guten Taten, mit Worten oder mit ihren Lebenswerken.

Die Hohen Neuendorfer Schriftstellerin stellt an diesem Abend ihren regionalen Roman „Herzensspuren“ vor. In diesem Buch geht es um die Spuren, die ein jeder bei anderen im Herzen hinterlässt. Jana und Kyle geben der Geschichte den Rahmen, im Mittelpunkt steht der kleine Milan, der wirklich schon einiges in seinem jungen Leben durchgemacht hat. Besonders hilft ihm Janas Hund, mit seinen Problemen klar zu kommen.

Ort: Remise im Kulturkreis Hohen Neuendorf, Karl-Marx-Str. 24

Eintritt: 5 € (erm. 3 €)

Ticketvorverkauf: 
Buchhandlung Behm, Schönfließer Str. 9
Kulturkreis Hohen Neuendorf, Karl-Marx-Str. 24

Barberini und Landtag Potsdam

04.11.2017 10:00 - 17:42

Museumsbesuch und Führung im Landtag

Wir fahren mit der S-Bahn um 10:03 Uhr ab S-Bahnhof Hohen Neuendorf nach Potsdam. Zunächst besuchen wir die Ausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“. Die Ausstellung widmet sich den Spielarten künstlerischer Selbstinszenierung in der DDR zwischen Rollenbild und Rückzug, verordnetem Kollektivismus und schöpferischer Individualität.

Unser Mittagessen nehmen wir in der L‘Osteria am Havelufer ein. Um 14:30 Uhr treffen wir uns mit der Landtagsabgeordneten Inka Gossmann-Reetz. Sie führt unsere Gruppe durch den Landtag. Hier ist auch Zeit für Gespräche und Fragen eingeplant.

Rückkehr: 17:42 Uhr

Eine verbindliche Anmeldung bis zum 21. Oktober ist unbedingt erforderlich, damit wir Eintrittskarten und Restaurantplätze reservieren können. Telefon zu den Öffnungszeiten: 03303 408449, E-Mail: info@kulturkreis-hn.de

Abfahrt S-Bahnhof Hohen Neuendorf
Treffpunkt: Bahnsteig 9:50 Uhr

Selbstzahler (Der Museumsbesuch kostet in der Gruppe 10 € pro Person)

Bad Frankenhausen - Zauberberg der Geschichte

10.11.2017 - 11.11.2017

Leistungen:
Fahrt im modernen Reisebus ab/bis Berlin Ostbahnhof (über Potsdam und Leipzig)
1 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel Residenz in Bad Frankenhausen
1 x Abendessen im Hotel
Nutzung der hauseigenen „VenusVital Therme“ auf 600 qm Beauty- und Wellnessfläche mit Sole-Schwimmbad, finnischer Sauna, Biosauna, Dampfbad, Wärmebank und Eisbrunnen
Eintritt Kyffhäuser-Denkmal
Eintritt und Führung Panorama-Museum Bad Frankenhausen
Begleitung ab/bis Berlin durch den Maler Eberhard Lenk

Eberhard Lenk ist Maler und Grafiker, 1951 in Rebesgrün (Vogtland) geboren.
1972 bis 1977 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (Diplom Angewandte Grafik), 1982 bis 1987 ausschließlich Malerei.
Mitarbeit am Panoramabild „Frühbürgerliche Revolution in Deutschland“ von Prof. Werner Tübke in Bad Frankenhausen (Thüringen), ab März 2003.
Eigene Studiogalerie am Wohnsitz in Hohen Neuendorf.

Reiseverlauf:
1. Tag: Busfahrt von Berlin–Ostbahnhof über Potsdam und Leipzig nach Bad Frankenhausen, Besuch Kyffhäuser-Denkmal, Stadtspaziergang in Bad Frankenhausen.
2. Tag: Führung Panorama-Museum, Gesprächsrunde Eberhard Lenk, fak. Mittagessen, Rückfahrt über Leipzig und Potsdam nach Berlin–Ostbahnhof.

p. P. im DZ € 175,–/Einzelzimmerzuschlag € 20,– (Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen)

Anmeldeformular

Lesegenuss nach Ladenschluss

15.11.2017 19:00

Frau Dr. Berger (Hohen Neuendorf) liest zur Erinnerung und Ehrung der in diesem Jahr verstorbenen Autorin.Waldtraut Lewin im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lesegenuss nach Ladenschluss“ in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Behm.

aus den historischen Romanen „Federico“, „Feuer - Der Luther-Roman“, „Der Wind trägt die Worte - Geschichte und Geschichten der Juden“

„Waldtraut Levin erzählt  die Geschichte, beschreibt historische Gestalten in einer erstaunlich lebendigen Art, lässt aber auch erfundene Episoden in ihre Erzählungen einfließen“. (Avi Primor, ehemaliger Botschafter Israels)

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg statt.

Buchhandlung Behm, Schönfließer Str. 9, Hohen Neuendorf
Eintritt frei, Spenden sind willkommen

Lesung Scheibmut spezial#1

17.11.2017 19:00

Das Literaturcafé Schreibmut startet mit einer neuen Lesereihe, die zwei Mal im Jahr stattfinden wird.  Zum Auftakt von Schreibmut spezial#1 lesen die Autoren Wilfried Hildebrandt, Lina Ahrend, Harald Schmidt und Uwe Sell aus ihren Veröffentlichungen.

Eintritt: 5,00 €, erm. 3,00 € - nur Abendkasse

Bibliothek Borgsdorf, 
Bahnhofstraße 33, 16556 Hohen Neuendorf

Karten nur nach telefonischer Vorbestellung in der Bibliothek Borgsdorf (03303 213744)

Lachen und Wein

18.11.2017 19:00

Der Berliner „Stimmspieler und Schausprecher“ Dirk Lausch liest Satirisches, Michael Voigt sorgt für gute Weine zur Verkostung  und Wissenswertes aus der Weinwelt. 

Remise im Kulturkreis, Karl-Marx-Str. 24, Hohen Neuendorf

Eintritt 15 € inkl. Wein und Cannapés

Ticketvorverkauf bei der Buchhandlung Behm (Schönfließer Str. 9)
im Kulturkreis Hohen Neuendorf (Karl-Marx-Str. 24) zu den Öffnungszeiten
ONLINE-TICKETS