Der Flyer Mai bis August 2018 ist da!

Zum Download bitte anklicken!

 

SAVE THE DATE 2018!

01.09. 20:00   Jazz Lounge - Metangolie
13.10. 20:00 jazzin`hn - The Toughest Tenors
27.10. 20:00 Musik & Prosa - Pariser Flair
02.12. 16:00 Jazz Lounge - Christoph Niemann/Matthias Hessel - Blues and Ballads
08.12.  20:00 Musik & Prosa - Marina Erdmann und Jörg Miegel (Klarinette und Saxophon) mit ihrem Programm „Hilfe - es weihnachtet so!"
16.12. 16:00 Cross Over - Weihnachtskonzert 


  Tickets für Veranstaltungen von September bis Dezember sind am Mitte August erhältlich.

 

Unsere Jubiläumsbroschüre als E-Paper

Unsere Jubiläums-Broschüre gibt es jetzt auch als E-Paper! 
Selbstverständlich können Sie auch die Druckversion bei uns im Kulturkreis zu den Öffnungszeiten erhalten. 

Unser Türen sind weit geöffnet

Das Haus des Kulturkreises Hohen Neuendorf e.V.

Warum stehen Sie davor?

Ist nicht Türe da und Tor?

Kämen Sie getrost herein,

Würden wohl empfangen sein. (Goethe)

 

Die Türen der Kultur- und Geschichtswerkstatt in der Karl-Marx-Str. 24 in Hohen Neuendorf sind für alle Interessierten weit geöffnet. Der Kulturkreis heißt ausdrücklich Menschen fremder Herkunft willkommen und lädt dazu ein, den Verein und seine AGs kennenzulernen und sich an den Aktivitäten zu beteiligen. 

Sie erreichen den Vereinsvorstand in der Kulturwerkstatt zu den Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung (03303 408 449). Montag, Dienstag, Donnerstag: 10.00-13.00Uhr; Mittwoch: 14.00-17.00 Uhr

 

Der Kulturkreis Hohen Neuendorf ist eine Vereinigung kulturell Interessierter, die sich mit dem Ziel zusammengeschlossen haben, das Kulturleben der Kommune mitzugestalten. Der Verein veranstaltet Lesungen, Konzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Exkursionen, Ausstellungen, unterbreitet kreative künstlerische Angebote, und lädt zu Gesprächen zu den Themen unserer Zeit ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger jeden Alters haben die Möglichkeit, sich den bereits existierenden Arbeitsgemeinschaften anzuschließen oder Anregungen für neue Gruppen zu geben.

Unser seit 25 Jahren existierender Verein, der vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder lebt, kann auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen. Abgesehen von einer großen Zahl an literarisch-musikalischen Veranstaltungen, wie Musik und Prosa, das Traumzauberfest für Kinder, Kabarettabenden und beeindruckenden Zeitzeugenberichten wurden neue Veranstaltungsformen, wie die "Wasserwerk-Begegnungen", als Fest für die ganze Familie, die Reihe "Unsere Fremden", der Treffpunkt "Babylon" zum Kennenlernen anderer Kulturen und Menschen fremder Herkunft "erfunden". Im Chor "Cross Over" und im Literaturcafé Schreibmut und jüngst in unserer AG Nadelspiel sind Menschen kreativ tätig. Der Geschichtskreis des Vereins führt seit vielen Jahren umfangreiche Recherchen und Projekte zu ortsgeschichtlichen Themen aller Stadtteile durch. Die Vorbereitung und Durchführung der Verlegung von Stolpersteinen in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern ist besonders hervorzuheben. Die Hohen Neuendorfer Hefte, die vom Kulturkreis als unregelmäßig erscheinende Zeitschrift herausgegeben werden, spiegeln das kulturelle Leben der Stadt Hohen Neuendorf in Vergangenheit und Gegenwart wieder. Der Verein trägt seit 2001 mit Kulturveranstaltungen und Projekten der AG Brot und Salz dazu bei, dass ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Menschen ohne Diskriminierung in der Kommune gestärkt wird.

kommende Veranstaltungen:

„Kegilé“ Autorenlesung mit Andreas von Klewitz

25.05.2018 19:00 Uhr

Von Klewitz

Der Dorfjunge Jeremias Grobschmied reist 1681 als Kammerdiener des Grafen Otto Friedrich von der Gröben nach Westafrika, um die erste brandenburgische Kolonie zu gründen. Unterwegs begegnet er sowohl fremden Völkern und Sitten als auch der Sklaverei, die der junge Grobschmied aus tiefster Überzeugung ablehnt, die ihm jedoch durch einen Zufall eine Lebensgefährtin zuführt. Es ist das Eingeborenenmädchen Kegilé. Vom Kapitän der »Kurprinz« für drei Musketen gekauft, durchleidet es an Bord ein wahres Martyrium, aus dem erst Jeremias es befreien kann.
Kegilé stirbt und lässt Jeremias mit seinem Sohn allein zurück. Schließlich kann er nach Europa zurückkehren. In Paris erlebt er den Pomp des »Sonnenkönigs«, erfährt aber auch von dessen Protestantenverfolgung. Davon abgestoßen, hilft er einer Hugenottenfamilie bei ihrer Flucht nach Deutschland und kehrt nach sechs Jahren endlich selbst dorthin zurück.

Tickets können Sie  bei der Buchhandlung Behm (Schönfließer Str. 9, Hohen Neuendorf), im Kulturkreis (Karl-Marx-Str. 24, Hohen Neuendorf) und ONLINE erwerben.

Eintritt: 5 € (erm. 3 €)

Einlass: 18:30 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Hohen Neuendorf, Schönfließer Str. 17, Hohen Neuendorf

 

Nordkorea - ein Reisebericht von Marwin Knoblauch

01.06.2018 19:00 Uhr

Nordkorea

Wiederholungstermin für alle, die am 02.02. keinen Platz mehr erhalten konnten!

Die politische Auseinandersetzung mit der Demokratischen Volksrepublik Korea ist durch aktuelle Spannungen allgegenwärtig. Doch neben nuklearen Konflikten und Sanktionen existiert ein Volk mit Kulturen und Traditionen, die kaum wahrgenommen werden. Marwin Knoblauch nimmt Sie mit auf seine Reise nach Nordkorea im Februar 2017, beleuchtet Hintergründe und berichtet in seinem Fotovortrag von Begegnungen, einer besonderen Grenzerfahrung und vielen interessanten Erlebnissen im Land.

Einlass ab 18:30 Uhr

Eintritt frei - Spenden willkommen!

Ort: Remise im Kulturkreis, Karl-Marx-Str. 24, Hohen Neuendorf

 

Matt Baldwin and the Railors

03.06.2018 10:30 - 13:30 Uhr

Baldwin and the Railors - von rhythmisch-swingend bis süßlich-melodiös

(Christoph Klan {cl/voc}, Friedrich Bassarak {acc/voc}, Matt Baldwin {git, voc}, Johannes Hanekamp {b})

Baldwin and the Railors ist ein akustisches Swing und Jazz Quartett - bestehend aus Gesang, Klarinette, Akkordeon, Gitarre und Kontrabass. Vom bestechenden Rhythmus der Swing-Ära, über süßliche Melodien hin zu einer Idee kindlicher Eisenbahnnostalgie. Musikalische Einflüsse sind u.a. Duke Ellington, Jerome Kern, Billy Holliday und amerikanische Folkmusiker wie Elizabeth Cotton.

Eine Band, die es sich mit großer Hingabe und Spielfreude zur Aufgabe macht, ihr Publikum mit der Unmittelbarkeit dieser seiner zeitlosen Musik zu begeistern. 

'Collins Lounge', Schönfließer Str. 17, 16540 Hohen-Neuendorf

Einlass ab 10 Uhr

Eintritt 12 €, ermäßigt 9 €.

Ticketvorverkauf: Buchhandlung Behm (Schönfließer Straße 9), Collins Lounge (Schönfließer Str. 17), Kulturkreis Hohen Neuendorf e.V. (Karl-Marx- Straße 24, Hohen Neuendorf) und ONLINE unter https://ticket.kulturkreis-hn.de. Und natürlich an der Tageskasse. sofern verfügbar.

Die Anzahl der Plätze ist leider begrenzt. 

Haymo Doerk and Friends

09.06.2018 20:00 Uhr

Haymo Doerk
Haymo Doerk and Friends - groovig-flüssig, melodiös
[Haymo Doerk (git), Tobias Relenberg (ts, fl, key), Roberto Badoglio (b), Julian Külpmann (dr)]

Die Musiker um Haymo Doerk sind erfahrene Jammer, mit der für den Modern Jazz so typischen Unmittelbarkeit. Kraft, Gefühl und Virtuosität prägen den Sound dieser neuen Berlin er Instrumentalband.

Die Jazz - Stücke versprühen Einflüsse aus Rock, Funk, Drum’n’Bass und Avantgarde , sind groovig - flüssig, melodiös geprägt und ein Garant für gute Laune ! Prägend sind ausgedehnte Soli , beispielsweise die vom Bass (Roberto Badoglio) stichelnd konterkarierte n Gitarren läufe Haymo Doerk s - als könne der Bass nicht duldsam auf seinen folgenden Alleingang warten . Dabei muss der Bass gar nicht „sticheln“, denn Badoglio lässt ihn so präzise und detailreich - verschachtelt laufen wie ein italienisches Uhrwerk. Aktuelle CD On Twisty Tracks (2017) .

Einlass ab 19:00 Uhr

Landgasthaus ‚Weisser Hirsch’, Friedensallee 2
16556 Hohen Neuendorf, OT Borgsdorf

Eintritt € 15,- (ermäßigt € 11,-)

Tickets: Kulturkreis Hohen Neuendorf, Buchhandlung Behm, Landgasthaus ‚Weisser Hirsch’, ONLINE und vor Ort an der Abendkasse

Für Bestuhlung ist gesorgt. Gern können Sie sich vor der Veranstaltung beziehungsweise danach im Landgasthaus kulinarisch verwöhnen lassen. 

Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr Lesung und Diskussion mit Andreas Speit

12.06.2018 19:00 Uhr

Reichsbürger

In Deutschland werden mehr als 12 000 Menschen zu den sogenannten Reichsbürgern gerechnet. Für sie ist die Bundesrepublik kein souveränes Staatsgebilde, sondern bestehen die Deutschen Reiche aus der Zeit vor 1945 fort. Lange Zeit hielt der deutsche Staat die Angehörigen dieser Szene für Spinner und tat sie als ungefährlich ab - bis im Oktober 2016 ein Polizist in Franken von einem Reichsbürger erschossen wurde.

Gemeinsame Veranstaltung von Nordbahngemeinden mit Courage e.V. und AG Brot und Salz/ Kulturkreis

Gefördert von der Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Eintritt frei - Spenden willkommen

Stadthalle Hohen Neuendorf - Mehrzweckraum, Am Rathaus 1, Hohen Neuendorf

Lesung Scheibmut spezial#2

15.06.2018 19:00 Uhr

Das Literaturcafé SchreibMut setzt die kleine Leserunde SchreibMut spezial auch in diesem Jahr fort. Die Autoren Hans-Georg Schuckert, Renate Borgwardt, Ulrike Neumann und Horst Helbig präsentieren Texte verschiedener Genres - vom Kurzkrimi über Reisebeschreibungen bis hin zu Lebenserinnerungen. 

Eintritt: 5,00 €, erm. 3,00 € - nur Abendkasse

Buchhandlung Behm, Schönfließer Str. 9, Hohen Neuendorf

Sommerkonzert mit Cross Over and Friends

24.06.2018 16:00 Uhr

Der Chor „Cross Over“, der 2017 sein 10-jähriges Bestehen gefeiert hat, gibt auch in diesem Jahr wieder ein Sommerkonzert. Geplant ist ein Doppelkonzert zusammen mit einem anderen Chor aus Berlin. Der Chorleiter Sven Ratzel hat mit Cross Over erneut ein buntes und abwechslungsreiches Programm aus deutschen und internationalen Songs einstudiert. Musikalischer Schwung und gute Laune sind garantiert!

Der Eintritt ist frei - Spenden willkommen!

Ort: Evangelische Kirche, Berliner Straße 40, Hohen Neuendorf