Unser Türen sind weit geöffnet

Das Haus des Kulturkreises Hohen Neuendorf e.V.

Warum stehen Sie davor?

Ist nicht Türe da und Tor?

Kämen Sie getrost herein,

Würden wohl empfangen sein. (Goethe)

 

Die Türen der Kultur- und Geschichtswerkstatt in der Karl-Marx-Str. 24 in Hohen Neuendorf sind für alle Interessierten weit geöffnet. Der Kulturkreis heißt ausdrücklich Menschen fremder Herkunft willkommen und lädt dazu ein, den Verein und seine AGs kennenzulernen und sich an den Aktivitäten zu beteiligen. 

Sie erreichen den Vereinsvorstand in der Kulturwerkstatt zu den Öffnungszeiten (ab dem 01.01.2019) oder nach telefonischer Vereinbarung  (03303 408 449). Montag von 10:00 - 16:30 Uhr, Mittwoch von 14:00 - 18:00 Uhr, Donnerstag von 16:00 - 19:00 Uhr, Samstag vo 10:00 - 13:00 Uhr.

 

Der Kulturkreis Hohen Neuendorf ist eine Vereinigung kulturell Interessierter, die sich mit dem Ziel zusammengeschlossen haben, das Kulturleben der Kommune mitzugestalten. Der Verein veranstaltet Lesungen, Konzerte, Vorträge, Filmvorführungen, Exkursionen, Ausstellungen, unterbreitet kreative künstlerische Angebote, und lädt zu Gesprächen zu den Themen unserer Zeit ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger jeden Alters haben die Möglichkeit, sich den bereits existierenden Arbeitsgemeinschaften anzuschließen oder Anregungen für neue Gruppen zu geben.

Unser seit 25 Jahren existierender Verein, der vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder lebt, kann auf eine erfolgreiche Bilanz verweisen. Abgesehen von einer großen Zahl an literarisch-musikalischen Veranstaltungen, wie Musik und Prosa, das Traumzauberfest für Kinder, Kabarettabenden und beeindruckenden Zeitzeugenberichten wurden neue Veranstaltungsformen, wie die "Wasserwerk-Begegnungen", als Fest für die ganze Familie, die Reihe "Unsere Fremden", der Treffpunkt "Babylon" zum Kennenlernen anderer Kulturen und Menschen fremder Herkunft "erfunden". Im Chor "Cross Over" und im Literaturcafé Schreibmut und jüngst in unserer AG Nadelspiel sind Menschen kreativ tätig. Der Geschichtskreis des Vereins führt seit vielen Jahren umfangreiche Recherchen und Projekte zu ortsgeschichtlichen Themen aller Stadtteile durch. Die Vorbereitung und Durchführung der Verlegung von Stolpersteinen in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern ist besonders hervorzuheben. Die Hohen Neuendorfer Hefte, die vom Kulturkreis als unregelmäßig erscheinende Zeitschrift herausgegeben werden, spiegeln das kulturelle Leben der Stadt Hohen Neuendorf in Vergangenheit und Gegenwart wieder. Der Verein trägt seit 2001 mit Kulturveranstaltungen und Projekten der AG Brot und Salz dazu bei, dass ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Menschen ohne Diskriminierung in der Kommune gestärkt wird.

kommende Veranstaltungen:

Lesung trifft IMPRO mit Dirk Lausch und Thomas Jäkel

29.03.2019 20:00 - 22:00 Uhr

Lesung trifft Impro. Oder: Einer liest, der andere spinnt. Dirk Lausch und Thomas Jäkel werden sich am Golfplatz wortgewandt die Bälle zuspielen. Sie nehmen das Publikum mit auf einen zwerchfellentspannenden Spaziergang durch den Buchstabenwald. Bei dieser Lesung der besonderen Art bestimmt das Publikum, wo es langgeht. Stimmspieler und Schausprecher Dirk Lausch stellt sich der Herausforderung und liest aus dem Stand alles, was man ihm vorlegt. Ob Klassiker, Kurzgeschichte, Schlagertext, Werbeanzeige, Liebesgedicht, SMS, Einkaufszettel, Behördenbrief, Steuererklärung, Speisekarte oder sonst irgendetwas Lesbares, das die Zuhörenden im Gepäck haben (sollten). Zur Not auch Buchstabensuppe.

Impro-Schauspieler und Regisseur Thomas Jäkel macht sich dann mit Publikumsunterstützung seinen ganz eigenen Reim auf das Gehörte. Er dichtet um, dichtet selbst, spinnt weiter und führt das Publikum auf unerwartete Pfade. Kurzum: wortgewandt im Wortgewand.

Tickets können Sie bei der Buchhandlung Behm (Schönfließer Str. 9, Hohen Neuendorf), im Golfclub Stolper Heide (Am Golfplatz 1, Hohen Neuendorf – OT Stolpe), im Kulturkreis (Karl-Marx-Str. 24, Hohen Neuendorf), online bis 8 Tage vor der Veranstaltung und (bei Verfügbarkeit) an der Abendkasse (zzgl. 2 € pro Ticket) erwerben.

Bitte folgen Sie der Beschilderung zum Parkplatz des Golfclubs, der Ihnen kostenfrei zur Verfügung steht!

Eintritt: 12 €  (erm. 9 €)

Einlass: 19:30 Uhr

Ort: Restaurant GREEN - Golfclub Stolper Heide, Am Golfplatz 1, Hohen Neuendorf - OT Stolpe

CARMEN JAIME BERLIN CONNECTION

30.04.2019 20:00 - 22:30 Uhr

CARMEN JAIME BERLIN CONNECTION

Carmen Jaimes Berlin Connection, eine Fernbeziehung zwischen Berlin und Mallorca. Ein erfrischendes Trio, dessen Repertoire sich von Billie Holliday bis Janis Joplin erstreckt! Mit der charmanten mallorkinischen Sängerin Carmen Jaime und den beiden Berliner Jazzmusikern Michael Gechter und HD Lorenz, die seit Jahrzehnten auf Theater- und Konzertbühnen national wie international (Georg Danzer, Paul Kuhn, Rias Big Band, Shirley Bassey, Gitte Haenning, Theater des Westens, Friedrichstadtpalast etc.) tätig sind.

Das Trio spielt sehr eigene Arrangements aus dem Bereich Blues, Jazz, Rock, in dem jeder einzelne Musiker viel Raum für Soli hat, gleichzeitig eine ständige musikalische ‚Unterhaltung’ stattfindet, ohne zu wissen, wo und wann sie enden wird. Das macht es für die Musiker aber auch das Publikum besonders spannend. Dabei ist eine der herausragenden Eigenschaften von Carmen, dass sie das Publikum immer mitnimmt auf ihrer musikalischen Reise.

Beim Konzert in Hohen-Neuendorf handelt es sich um das "Record-Release-Konzert" für die 2018 im Blackbird Studio in Berlin auf genommen CD. Einer der raren Auftritte der Band hier im Berliner Raum. Ein musikalischer Leckerbissen der unter die Haut geht.

Ticketvorverkauf:
Ab Montag, den 11.03.2019 in der Buchhandlung Behm (Schönfließer Straße 9), in der Collins Lounge (Schönfließer Straße 17), im Kulturkreis Hohen Neuendorf (Karl-Marx- Straße 24),  sofort online unter https://ticket.kulturkreis-hn.de/(bis 8 Tage vor der Veranstaltung) und natürlich an der Abendkasse. Die Anzahl der Plätze ist leider beschränkt.

Eintritt: € 15,- (ermäßigt € 11,- Abendkasse € 17,-)

Ort: Foyer im Neuen Rathaus Hohen Neuendorf, Oranienburger Str. 2, 16540 Hohen Neuendorf

Berliner Bibliotheken im Nationalsozialismus

10.05.2019 16:30 Uhr

Der Kulturkreis zeigt aus Anlass der Bücherverbrennung vor 86 Jahren die Ausstellung: "Berliner Bibliotheken im Nationalsozialismus" aus dem Haus der Wannseekonferenz

Vernissage der Stadtverwaltung und des Kulturkreises: 10. Mai 2019, 16.30 Uhr, Hohen Neuendorf, neuer Rathaussaal

Auftritt der Klezmer-Gruppe "Manifest"

Eintritt: frei

Die Ausstellung ist bis Ende Mai 2019 im Rathaussaal zu den Öffnungszeiten der Verwaltung zu sehen. Spezielle Besuche in Verbindung mit Projekten oder Lesungen aus verbrannten Büchern können mit der AG Brot und Salz im Kulturkreis Tel.: 03303 500577 abgesprochen werden.